Vier neue Jungbläser lernen Trompete

Marburg (ps). Pünktlich auf die Minute erscheinen die fünf Jungen im Alter von sechs bis acht Jahren im neugestalteten Probenraum der Stadtmission. Mit dabei haben sie ihre Mundstücke, auf denen sie zuhause den Ansatz geübt haben, bis sie die Technik beherrschen. Björn Sandrock, der die Jungbläser ausbildet, grinst bei der Frage, ob es denn Spaß macht, den Kids jeden Freitag Nachmittag eine dreiviertel Stunde Trompete oder Tenorhorn spielen beizubringen.

„Ja, es macht richtig Spaß,“ antwortet er, während seine Augen leuchten.  „Die Jungen wollen lernen und ich spüre die Begeisterung, wenn sie im gemeinsamen Spiel den Unterschied merken, wie ein Ton klingt, der schief ist und wie es ist, wenn er richtig ist. Dazu muss man aufeinander hören.“ Neu dabei als Mitarbeiter ist Josua Schmidt. Dank seiner jahrelangen Erfahrung im Posaunenchor wird er eine wichtige Unterstützung sein.