Posaunenchor und "In Spirit" begeistern Zuhörer

Von Petra Sandrock

 

Marburg. Am Sonntag, dem 6. Juli fand zum siebten Mal das Benefizkonzert des Posaunenchores für das Kinderheim in Sakiai (Litauen) statt. Zu Gast: „In Spirit“, der Gospelchor der Pauluskirche unter der Leitung von Anita Kaminski. 

Beide Chöre ergänzten sich optimal in einem gut zweistündigen Programm. Bei über 100 Gästen war der große Saal gut gefüllt. Der Posaunenchor überzeugte mit einem bunten Mix aus Klassik, Gospel, aktuelle christliche Lobpreisliedern. Den meisten Applaus erhielten die 20 Bläser für „Gabriellas Song“ aus dem Film: Wie im Himmel, lediglich übertroffen von dem lachenden Beifall, den die fünf Jungbläser (die Posaunenkids) für ihren ersten Auftritt mit „Hänschen klein“ erhielten.


Auch der Gospelchor lud zum Schnipsen und Klatschen ein, was nach anfänglichem Zögern gern übernommen wurde. Auch die Zuschauer konnten ihr Können beim Singen des zweistimmigen Liedes „Heaven Is A Wonderful World“ zeigen.

 

Raphael Seidlitz fand für diesen Abend passenden Worte in seinem Impuls zum Thema des Benefizkonzertes „Zeichen seiner Liebe“. Karl Böttner berichtete anschaulich über die anstehende Erweiterung des Kinderheims in Sakiai.