Posaunisten und Ventilatoren blasen um die Wette

Posaunenchorleiter Björn Sandrock (rechts) präsentiert beim Benefizkonzert auch die Jungbläser.
Posaunenchorleiter Björn Sandrock (rechts) präsentiert beim Benefizkonzert auch die Jungbläser.

Von Oliver Siegel

Marburg.  Während Gewitter und zahlreiche Ventilatoren am Sonntagabend im Gemeindezentrum schon nur für wenig Abkühlung sorgten, heizte der Posaunenchor den gut 150 Zuhörern beim Benefizkonzert so richtig ein.  

Tabea Schmidt und Ahmed Kupka von "7 Ages" begeistern mit ihren sehr gefühlvoll vorgetragenen Lobpreisliedern.
Tabea Schmidt und Ahmed Kupka von "7 Ages" begeistern mit ihren sehr gefühlvoll vorgetragenen Lobpreisliedern.

Sein Benefizkonzert, mit dessen Erlös ein Kinderheim im litauischen Sakiai unterstützt wird, veranstaltet der Posaunenchor schon seit Jahren.


Und erneut hatten sich Chorleiter  Björn Sandrock und seine Mitmusiker einiges einfallen lassen. Die Bläser präsentierten ein buntes Programm mit überwiegend christlichen Liedern älterer und neuerer Zeit. Auch die Jungbläser boten mit zwei Songs ihr Können dar und beeindruckten nicht nur ihre eigenen Familienmitglieder. Eben die Posaunenchor-Kids und deren Eltern sammelten ebenfalls Spenden, in dem sie die Besucher des Konzerts mit leckeren Cocktails erfrischten.


Wie in jedem Jahr wurde aber nicht nur geblasen, sondern auch gesungen. Die Band "7 Ages" war mit Sängerin Tabea Schmidt und Gitarrist und Sänger Ahmed Kupka vertreten, die unterstützt durch Mitglieder der Gemeinde mit vier Lobpreissongs wahrlich zu beeindrucken wussten.

Manfred Klappert (Mitte) wird dem Chor fehlen.
Manfred Klappert (Mitte) wird dem Chor fehlen.

Verabschiedet wurde nach 57 Jahren im Posaunenchor Manfred Klappert, der schon im letzten Monat nach dem Auftritt des Chors beim Gartenfest der Stadtmission sein Horn an den Nagel gehängt hatte. Als langjähriger Leiter hatte Manfred Klappert die Entwicklung des Bläserchores entscheidend mitgeprägt.